Traubensilberkerze

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Cimicifuga racemosa. Besser bekannt bin ich unter dem Namen Traubensilberkerze. Ich gehöre der Familie der Hahnenfußgewächse an und bin im östlichen und zentralen Nordamerika beheimatet.

Als eine ausdauernde krautige Pflanze wachse ich bis zu 2,5 Meter hoch. Im Sommer, zwischen Juni und September, blühen meine traubenähnlichen Knospen auf. Die meist vier (ein bis acht) kleinen weißen Kronblätter fallen jedoch sofort nach dem Aufblühen wieder ab.
Schon seit mehr als 100 Jahren werde ich bei gynäkologischen Beschwerden eingesetzt.

Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Unlustgefühl – sie kennen das?
Die meisten Frauen in den Wechseljahren kennen jene unangenehmen Begleiterscheinungen, die das Klimakterium mit sich bringt: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Motivations- und Antriebslosigkeit bishin zu depressiven Verstimmungen. Speziell bei diesen hormonellen Beschwerden bieten meine pflanzlichen Inhaltsstoffe dem weiblichen Körper wertvolle Hilfestellungen, um sich leichter und schneller an die neue Situation anpassen zu können.

Literatur:

pdfSchmidt M., Käufeler R., Polasek W.: Wirksamkeit und Sicherheit von Traubensilberkerze bei Menopausebeschwerden. Therapiebeobachtung unter Praxisbedingungen, Journal für Menopasue 2005; 12 (1)1.03 MB

Symptome, bei denen diese Heilpflanze hilft